Osmosewasser zapfen - Aber wo?
Wir bieten unterschiedliche Lösungen für die Entnahme von Umkehrosmosewasser.
Die herkömmliche Lösung ist ein zusätzlicher Wasserhahn, der oftmals neben dem
bereits bestehenden Wasserhahn in der Spüle installiert wird.
Darüber hinaus bieten wir Mehrwegewasserhähne an.
Ein 3-Wege Wasserhahn lässt sich ganz einfach anstelle der bereits vorhandenen
Küchenarmatur installieren. Dieser ersetzt dann Ihren bisher verwendeten Wasserhahn.
Die Abnahme von Stadtwasser sowie Osmosewasser erfolgt dann über einen Wasserhahn.
(Stadtwasser warm / kalt und Osmosewasser aus einem Hahn.)
Mit dieser Lösung ersparen Sie sich das lästige Bohren einer zusätzlichen Aufnahme
für einen 1.-bzw. 2-Wegehahn in die Spüle.