MKC 80 TOP Line im Angebotspaket

Artikelnummer: AQMKC80-Angebot

Kategorie: Angebote

Kapazität bei 10° dH = 8000 Liter
Kapazität bei 15° dH = 6000 Liter
Kapazität bei 20° dH = 4000 Liter

( wöchentlich )

Versandgewicht: 35 kg

Ideal für einen 4-6 Peronenhaushalt
Beschreibung anzeigen 
1.059,90 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Versandkostenfrei)

Stück
 
sofort verfügbar (2 - 3 Werktage)
Artikeldetails

Beschreibung der MKC 80 Entkalkungsanlage

Unsere Entkalkungsanlage MKC 80 wurde in sehr kompakter Bauweise für Privathaushalte,
Einfamilienhäuser und der Gastronomie entwickelt. Aufgrund des sehenswerten Kabinett
Design und des Geräuschminderers kann der Kabinettenthärter auch im Verkaufsraum,
oder anderen Aufstellungsorten montiert werden, ohne das er wirklich auffällt. Über das
LED Display des Zentralsteuerventil Clack WS1 CI der Wasserenthärtung kann der
momentane Arbeitsschritt abgelesen werden. Das Auffüllen von Salz wird durch einen
Zusatzdeckel erleichtert.

Durch das lernfähige Zentralsteuerventil der Enthärtungsanlage wird Ihr Wasserverbrauch
der letzten 61 Tage ermittelt. Diesen Wert benötigt das Zentralsteuerventil der Wasser-
enthärtungsanlage einmal 2 Uhr nachts um die Restkapazität zur nächsten Regeneration
zu errechnen.

Beispiel: Sie verbrauchen am Tag 500 Liter.
Das Zentralsteuerventil der Enthärtungsanlage WS1 CI ermittelt das Restvolumen und stellt
fest, dass zur nächsten Regeneration noch 350 Liter verbleiben. Die Regeneration findet
noch in der gleichen Nacht statt, damit Ihnen im täglichen Ablauf jederzeit weiches, weniger
kalkhaltiges Wasser zur Verfügung steht.


Die Vorteile

-Schützt vor Kalkinfakt
-Spart Energie
-Weichwasserkomfort auf Ihren Bedarf abgestimmt
-Umweltfreundliche Technik
-Automatische Regeneration
-Zwangsregeneration
-Wasserenthärter im Kabinettgehäuse


Aufbau der MKC 80 Entkalkungsanlage

Die Entkalkungsanlage setzt sich aus der im Kabinett stehenden GFK Druckflasche,
gefüllt mit hochwertigem Regenerationsmaterial (Ionenaustauscherharz), dem damit
verbunden Zentralsteuerventil Clack WS1 CI, sowie der Absaugeinrichtung (Schwimmer-
schalter) zusammen. Der umliegende Bereich der Kabinettenthärtungsanlage wird als
Salzlager verwendet, in dem die Salzsole gebildet wird, welche für die Regeneration
(Rückspülung) der Entkalkungsanlage benötigt wird.


Regeneration der MKC 80 Enthärtungsanlage

Die von uns voreingestellte Regenerationszeit im Zentralsteuerventil WS1 CI am Wasserenthärter wird über
eine Mengensteuerung ausgelöst und auf 2 Uhr nachts voreingestellt, so dass Ihnen im täglichen Ablauf
jederzeit weiches, weniger kalkhaltiges Wasser zur Verfügung steht.
Die Regeneration sollte zu einem Zeitpunkt stattfinden, an dem Sie so gut wie keinen Wasserverbrauch haben.
Denn während einer Regeneration steht Ihnen ganz normales Rohwasser (Stadtwasser) zur Verfügung.

Bei mengengesteuerten Entkalkungsanlagen verfügt das Clack Zentralsteuerventil WS1
CI über einen integrierten Wasserzähler, welcher den Verbrauch ermittelt und dement-
sprechend die Regeneration einleitet.

Nach Erreichen der angegeben Kapazität der Weichwasseranlage, welche durch die vor
Ort ermittelte Wasserhärte und durch den eigenen Wasserverbrauch ermittelt wurde. Bei
der Regeneration der Enthärtungsanlage auf Basis des Ionenaustauschverfahren wird
Natriumchlorid (eine sehr hochkonzentrierte Kochsalzlösung) über das Harzbett geführt,
welches das Filtermaterial desinfiziert und anschließend rückstandsfrei ausspült.

Im Wasser sind nach einer Regeneration keinerlei Geschmacksveränderungen zu be-
fürchten. Die Wasserenthärtung regeneriert nach dem Abstromverfahren, welches eine
bessere Verteilung der Sole im Filter bewirkt und auch am sparsamsten im Wasserver-
brauch arbeitet.
Bei der Regeneration der Wasserenthärtungsanlage wird eine so hochkonzentrierte
Kochsalzlösung verwendet, das eine Keimbildung unmöglich ist.


Funktionsweise und Ablauf der Regeneration unserer MKC 80 Entkalkungsanlage

Regenerationszyklus 1 Rückspülen
Regenerationszyklus 2 Sole einsaugen und langsam spülen
Regenerationszyklus 3 Schnellspülen
Regenerationszyklus 4 Solebehälter füllen


Zwangsregeneration der MKC 80 Entkalkungsanlage

Die voreingestellte Zwangsregeneration von 7 Tagen bei einer Wasserenthärtungsanlage
ist nötig wenn Sie zum Beispiel für eine Woche Urlaub machen. Die Enthärtungsanlage
regeneriert am 7. Tag um eine Keimbildung zu verhindern.

Die von uns verwendeten Zentralsteuerventile der Marke Clack WS1 CI sind sehr weit
verbreitet. Die ausgereiften und langjährigen Erfahrungen des Herstellers / Vorlieferanten
lassen auf eine lange Lebensdauer unserer Enthärtungsanlagen schliessen.

Das Enthärterharz (Regenerationsmaterial) ist Trinkwasser und Lebensmittel
zugelassen. Zulassungsnummer: US RDA 21CFR 173.25


 


Technische Daten

Entkalkungsanlage Wasserenthärter im Kabinettgehäuse MKC 80 (Mengensteuerung)

 

MKC 80

Kapazität bei 10° dH

l

8000

Kapazität bei 15° dH

l

6000

Kapazität bei 20° dH

l

4000

Salzverbrauch (bei Vollbesalzung mit 160 g NaCi pro liter Harz)

kg

3,2

Harzbettvolumen (Enthärterharz)

l

20

Salzvorrat

kg

50-75

Nenndurchfluss nach DIN 19636 (20° dH auf 8° dH)

m³/h

2,4

Nenndurchfluss von 20° dH auf 0,5° dH (40 BV/h)

m³/h

0,8

Rohwasserfließdruck min.

bar

1,4

Rohwasserfließdruck max.

bar

8,6

Druckverlust bei max. Durchfluss

bar

0,4

Wassertemperatur max.

30

Wasseranschlüsse

Zoll / AG

1?

Wasseranschlusshöhe

mm

915

Abwasserablaufhöhe

mm

950

Installationshöhe Syphon max. über Ffb.

mm

300

Steuerventil bei MKC Mengensteuerung

Clack

WS1 CI MIX

Stromanschluss

V/Hz

230/50/12V

Stromverbrauch

W

3

Wasserverbrauch pro Regeneration ca.

l

84

Regenerationszeit

Min

22

Höhe Kabinettenthärter

mm

890

Höhe Überlauf Solebehälter

mm

800

Breite

mm

320

Tiefe

mm

500

Gesamthöhe

mm

1120

Gewicht

kg

30

Bestellnummer

 

AQMKC80



Lieferumfang


- MKC80 TOP-Line
- 2x Panzerschlauch 1" 1 m
- 1x Montageblock 1" 1m
- 1x Härtemessbesteck (Doppelpack)
- 100 kg Regeneriersalz

Abwasser und Überlaufschlauch Länge 2000 mm
Härtemessbesteck (Doppelpackung) zum Ermitteln der
Gesamthärte im Rohwasser und Resthärte im Weichwasser





Montageblock mit Verschneideeinrichtung und Probeentnahmehahn

Passender Anschluss für Ihr Hauswassersystem mit Bypassfunktion z.b. für:

-Wasserenthärtungsanlagen
-Nitratfilteranlagen
-Greensand Filteranlagen / Manganfilteranlagen
-Eisenfilteranlagen
-Vollentsalzungspatronen und Teilentsalzungspatronen

Verwendungsbereich:
 
Trinkwasser-Enthärtungsanlagen PN 10 für Industrie, Gewerbe und Haushalt.

Wassertemperatur max. 90 °C.
Druck max.: 10 bar

 

Beschreibung
 
Die Bypass-Strecke wird als kombinierte Anschlussarmatur für Enthärtungsanlagen mit integrierter Verschneidung eingesetzt.
Sie besitzt 2 Ventile mit denen der Zu- und Abfluss des Enthärters abgesperrt
werden kann, damit dieser für Servicearbeiten o. ä. zu entfernen ist.
 
Die Versorgung mit nicht enthärtetem Wasser kann in dieser Zeit durch das Bypassventil erfolgen.
Damit Proben für die Wasserhärtebestimmung entnommen werden können, ist die Bypass-Strecke mit einem Entnahmeventil versehen.
 

-Probeentnahmehahn kann wahlweise in Flußrichtung montiert werden.
-Einfacher Einbau der Strömungsrichtung entsprechend hohe Betriebssicherheit.
-Bypass-Option.
-Eingebauter Probeentnahmehahn.
-Optionale Rohwasserzumengung.
-Ein- / Auslauf der Enthärtungsanlage kann abgesperrt werden.
-Kürzere Installationszeit in Bezug auf die Enthärtungsanlage

Einbau- und Bedienungsanleitung






Regeneriersalztabletten für die Anwendung in Wasserenthärtungsanlagen

Salztabletten nach DIN 19604 / EN 973 Natriumchlorid (NaCl)
Produktbeschreibung:


- hochreines Siedesalz
- erfüllt die Anforderungen der DIN EN 973 Typ A
- zerfallsbeständig
- bei trockener Lagerung unbegrenzt haltbar

Chemische Charakterisierung (Inhaltsstoffe)
Natriumchlorid (NaCl) mindestens 99,90 % Calcium (Ca) nicht mehr als 0,09 % Magnesium (Mg) nicht mehr als 0,03 % Eisen (Fe) nicht mehr als 0,007 % Sulfate (SO4) nicht mehr als 0,04 % unlösliche Bestandteile nicht mehr als 3,0 mg/kg Feuchte nicht mehr als 0,10 % im 25 kg PE-Sack.



Produktinformation

Unsere Salztabletten bestehen aus hochreinem Siedesalz (NaCl) und lösen sich rückstandslos im Wasser auf.
Die Salztabletten sind zerfallsbeständig und erfüllen die Anforderungen gemäß
DIN 19604 EN 973 Typ A.


 

Versandgewicht:
103,05 Kg

Bedienungsanleitung

Hier können Sie die Bedienungsanleitung des Herstellers herunterladen.

PDF   Bedienungsanleitung 

Bedienungsanleitung Montageblock

Hier können Sie die Bedienungsanleitung des Herstellers herunterladen.

PDF   Bedienungsanleitung Montageblock